2017 Finalkonzert

"Es war wieder einmal ein wunderbares und bewegendes Ereignis, das Finalkonzert des Gesangswettbewerbs zum Hamel Förderstipendium", so die spontane Aussage einer begeisterten Konzertbesucherin.
Die Finalisten 2017
Die Finalisten 2017
77 internationale junge Opernsängerinnen und –sänger bis zu einem Höchstalter von 30 Jahren, alle an deutschsprachigen Musikhochschulen immatrikuliert, hatten sich in diesem Jahr um ein Stipendium beworben. Aus der zweitägigen Vorrunde gingen schließlich sechs Finalisten hervor, die im Finalkonzert am 12. Mai 2017 das mitfiebernde Publikum begeisterten und sich der Beurteilung der fünfköpfigen Jury, unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Hans Bäßler, stellten.

Die Jury 2017

  • Prof. Dr. Hans Bäßler
    HMTM Hannover, Künstlerischer Beirat der Hamel Stiftung
  • Prof. Klaus-Jürgen Etzold
    HMTM Hannover, Künstlerischer Beirat der Hamel Stiftung
  • Prof. Hans-Joachim Frey
    Kulturmanager, Vorstandsdirektor und Künstlerischer Leiter der LIVA, Linz/Österreich
  • Prof. Christiane Hampe
    Sopranistin, Professorin für Sologesang an der Musikhochschule Lübeck
  • Prof. Marina Sandel
    Mezzosopranistin, Professorin für Sologesang und Gesangsmethodik an der HMTM Hannover
Das Konzertprogramm führte bestens gelaunt und schon zum achten Mal der durch die Internationale a-cappella-Woche Hannover bekannte Moderator Roger Cericius. Charmant stimmte er auf die Interpreten und die Werke großer Meister aus Oper und Liedgesang ein.
Roger Cericius (Moderator)
Roger Cericius (Moderator)
Die Finalisten wurden durch Nicholas Rimmer virtuos und höchst einfühlsam am Flügel begleitet und zur persönlichen Spitzenleistung inspiriert.
Als Gastsänger trat in diesem Jahr der Stipendiat Denis Milo aus dem Jahr 2016 auf. Er sang in ausdrucksstarker Baritonstimme aus den Werken von Schubert und Tschaikowsky wunderbar und ganz ohne Wettbewerbsdruck.
Denis Milo (Bariton)
Denis Milo (Bariton)
Nach der Beratungszeit – die von allen Beteiligten gespannt erwartet wurde – gab der Juryvorsitzende die Entscheidung der Jury bekannt. Anschließend erhielten die Gewinner des Jahresstipendiums 2017 ihre Urkunden aus den Händen der Geschäftsführerin.
Der Tenor Konstantin Lee durfte sich zusätzlich über den traditionellen Publikumspreis freuen. Auch die anderen beiden Finalisten gingen nicht leer aus. Sie erhielten einen Sonderpreis in Höhe von € 500,– für die Teilnahme an einem Meisterkurs ihrer Wahl, so dass am Ende alle mitwirkenden Künstlerinnen und Künstler Grund zur Freude hatten.
Die Stipendiaten des Jahre 2017 v.l.n.r. Konstantin Lee, Magdalena Hinz, Jaejun Kim
Die Stipendiaten des Jahre 2017 v.l.n.r. Konstantin Lee, Magdalena Hinz, Jaejun Kim
Alle Sängerinnen und Sänger erhalten nach dem Finalkonzert eine Beurteilung ihrer Leistung. Zusätzlich zur Bewertung nach Wettbewerbsrichtlinien für technisches Können, Stimmqualität, musikalische Gestaltung und künstlerische Präsenz werden auf Wunsch gezielt individuelle Empfehlungen gegeben. Darüber hinaus, trägt die Hamel Stiftung aktiv zur Förderung der Weiterentwicklung aller Künstler bei, indem Konzertauftritte, Einladungen von Kooperationspartnern der Stiftung zu Liederabenden, Weiterbildungsmöglichkeiten, Teilnahme an Meisterkursen, und Opernproduktionen vermittelt und finanziell unterstützt werden. Das Hamel Förderstipendium wird jedes Jahr im Herbst erneut ausgeschrieben. Bis ins Frühjahr hinein läuft die Bewerbungsfrist. Informationen und Bewerbungsunterlagen sind für alle interessierten Gesangsstudenten im Fach Oper und Konzertgesang als Download und in Papierform über die Hochschulen verfügbar. Damit erhalten junge, talentierte und aufstrebende Sänger die Chance, sich um ein Hamel Förderstipendium zu bewerben.
Walter und Charlotte Hamel Stiftung

Richard-Wagner-Str. 22
30177 Hannover

Tel: 0511 80098549
Fax: 0511 79095347
info@hamel-stiftung.de